2009
09.01

Cachegrössen

Neulich wurde im grünen Forum ein Fred eröffnet mit dem Titel: «Nano Grössenangabe» es ging darum wie dieser zu listen sei. Ich fand dies ist ganz klar ein «Micro». Andere fanden dies sei «other» und die Guidelines seien meistens sowieso unscharf. Das stimmt, viele der Richtlinien sind relativ unscharf um den Reviewern einen gewissen Ermessensspielraum einzuräumen. Aber genau dieser Punkt ist aussergewöhnlich scharf definiert.

Hier zwei Bilder zu dem Thema. Zuerst die Guidelines (Richtlinien) von Groundspeak:

guideline-cachesizes

Auszug von den reviewern:

diereviewer-cachegroessen

Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass bei Micro steht «35mm film canister or smaller» was ich mit «35mm Filmdose oder kleiner» übersetzen würde. Bei Large steht: «5 gallon/20 litre bucket or larger» was für mich soviel heisst wie: «20 Liter Gefäss oder grösser».

Was ist denn «other»? Das ist recht einfach beantwortet:

  • keine Dose vorhanden ist, weil das Logbuch zum Beispiel beim Event auf dem Tisch liegt
  • weil das Objekt selbst das Logbuch ist zum Beispiel sich auf einem alten Auto einkratzen
  • eine Wand an der du dich verewigen sollst
  • und so weiter

Viel Spass beim Verstecken

2009
04.01

Update Mac Mumble Server Tutorial

Bei meiner kleinen Cachetalk Mumble Server Videoanleitung gab es ein kleines Update.

Die Mac Version sollte jetzt deutlich besser sein als zuvor.
Trotz der von Youtube empfohlenen Auflösung von 640x360px entstand nach dem upload eine leichte unschärfe die aber verschmerzbar sein sollte da alles «gezoomt» wird.
Falls es stellenweise zuschnell geht, einfach den pause Knopf drücken und den Zeitschieber hin und her schieben, dann geht es ganz gut.

Ich hoffe dieses Video hilft weiter.

Video für Mac OSX v2:

2009
03.01

Da manche Leute Probleme haben mit dem einrichten von Mumble, insbesondere der Push-To-Talk funktion, habe ich mich entschieden einfach ein kleines Video Tutorial dazu zu erstellen.

Einmal für Mac OSX:

Einmal Windows:

Ich hoffe es hilft euch beim einstieg in den Mumble Cachetalk. Eigentlich jeden Abend, trifft sich dort eine angenehme runde und redet über dies und das.

Viel Spass beim Talken.

Update:
Das Mac Video wurde aktualisiert, die unschärfe ist leider durch Youtube entstanden, obwohl ich wie empfohlen 640x360px verwendete.

Archiv:
Mac OSX v1

2009
03.01

Mighty Mouse hat Durst

Der kleine Leopard hier überrascht mich doch immer wieder, heute kam die Meldung: «Batterie fast leer» um mich wohl aufzufordern die Batterien auszutauschen, wozu ich jedoch keine Lust hatte und die Meldung einfach wegklickte. Dann fiel mir vorhin auf, dass das Bluetooth icon sich verändert hat… Nein, hat es nicht es blinkt! Schaut selbst:

OSX-mausakkuleer

Ich finde dies ist eine tolle Idee den Nutzer an die fast leere Batterie zu erinnern.

Postskriptum: Für alle nicht Mac user, die Mighty Mouse ist die Cumputer Maus welche von Apple vertrieben wird, bei interesse werde ich gerne mal näher auf die Mighty eingehen.

2009
03.01

Lightpainting

Gestern als mir langweilig war, sah ich plötzlich die DSLR neben mir und erinnerte mich an ein Video in dem es um das Zeichnen mit Licht ging. Also packte ich die DSLR aus, stellte die grösste Blende ein mit einer Verschlusszeit von zirka 15 Sekunden und stellte die Kamera einfach mal auf den Tisch. Was ich noch brauchte waren die zwei keinen mini LED Lampen, die eine mit weissem Licht die andere mit rotem Licht.

Die ersten Versuche waren gar nicht mal so schlecht, also ging es versuch um versuch weiter. Am ende hatte ich eine Verschlusszeit von acht Sekunden eingestellt, welche für meine versuche gemütlich Zeit bot.

Hier könnt ihr meine ersten geh versuche mit Lightpainting ansehen.

Heute bevor ich den Blog eintrag schrieb, googelte ich selbstverständlich auch noch nach dem Begriff «Lightpainting» und stiess dabei auf diverse seiten:

Ich wünsche euch viel Spass beim experimentieren mit der Fotografie.

Postskriptum: Die «schlieren» auf den Fotos die aussehen wie Nebel sind absichtlich. Dazu war es lediglich notwendig mit der Lampe in den bereich zu kommen der von der Kamera erfasst wird.