2008
29.12

Diff und Terr richtig zu Bewerten, das ist manchmal nicht ganz einfach. Manche Cacheowner finden vielleicht auch einfach, dass weniger Sterne ihren Cache aufwerten würden… Jedenfalls sorgt es dafür, dass mehr Sucher den Cache suchen möchten und dann eventuell Risiken eingehen müssen/wollen, die sie sonst nicht eingehen würden, denn wenn man schon mal da ist, will man die Dose ja schliesslich auch loggen. Manche Sucher filtern auch nach bestimmten Sternen, weil es entweder nicht in ihr Beuteschema passt oder sie es wegen körperlichen Einschränkungen nicht bewältigen können.

Deswegen finde ich dass jeder Cacheowner, seine Sterne so genau setzen wie möglich setzen sollte.

Ich habe zwei Hilfestellungen im Internet gefunden, um einen Cache richtig zu bewerten.

Zum einen ist es das gcrs von clayjar, viele loben das ja in den Himmel und sehen dies als das Nonplusultra. Ich persönlich finde jedoch, dass das gcrs nicht sehr optimal gelungen ist.

Denn gibt es zum anderen noch eine bebilderte Cachebewertung von BumBum welche ich deutlich besser finde als clayjar, denn so kann jeder selbst vergleichen wie schwer sein Cache in etwa ist.

Die Sterne geben übrigens an, wie schwer der Cache an der schwersten stelle ist, nicht im Durchschnitt.

In dem Sinne, viel Spass beim weiteren Cache verstecken, hoffentlich Tradis mit 1/1. xD

1 Kommentar

Kommentieren
  1. Gell, das Problem hast Du jetzt auch 😀

    Hier bei uns in Franken gibt es schon mitunter verschiedene Interpretationen. Aber wenn man seine Pappenheimer mal kennt, ist auch das kein Problem.
    Aber auch zu anderen Regionen gibt es „Unterschiede“ – und damit gleiches Recht fuer alle. GC-Touris haben ueberall gleich schwer.

    Persoenlich finde ich die Bilder-Anleitung besser als dieses Frageformular. Da kommen IMO auch falsche Fragen und teilweise komische Ergebnisse raus 🙂

Dein Kommentar